ANZEIGE

Lada Priora Gebrauchtwagen

Lada Priora gebraucht günstig kaufen

Günstige Lada Priora Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Lada Priora Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lada Priora Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lada Priora Meldungen

Lada Priora

Lada Priora in: Auto-Abschiede

Diese Modelle wurden 2014 eingestellt
Überalterung, miese Verkaufszahlen oder der komplette Rückzug der Marke: Auch 2014 haben uns einige Autos für immer verlassen. Wir zeigen Ihnen, welche Modelle ohne Nachfolger geblieben sind
Nur 26 neue Lada Priora begannen 2013 ihr Autoleben. Am hohen Preis lag es wohl weniger

Lada Priora in: Verkaufszwerge

Die Autos mit den wenigsten Zulassungen
Kein Mensch will sie haben, weil sie hässlich sind oder unbekannt oder unpraktisch. Oder aber auch wahnsinnig toll, aber viel zu teuer für die meisten. Wir haben die Verkaufszwerge des Jahres 2013 zusammengestellt
Lada Priora Kombi (2171)

Lada Priora in: Viel Platz für wenig Geld

Die preiswertesten Transport-Genies
Sie wollen ein Auto mit Platz für mindestens vier Leute plus 400 Liter Gepäck? Dann haben wir ein paar Vorschläge für Sie: die preiswertesten Autos für alle, die viel zu transportieren haben
Lada Priora 2170

Lada Priora in: Die wahren Exoten

Diese Raritäten sind nur selten anzutreffen
Manche Autos bekommt man auf unseren Straßen kaum zu Gesicht. Sie werden extrem selten geordert und sind wahre Exoten. Doch das sind nicht nur PS-starke Sportwagen oder sündhaftteure Luxuslimousinen
Lada bringt den Priora Kombi auf den Markt

Lada Priora Kombi

Die Priora-Familie ist jetzt komplett
Was lange währt, wird endlich gut: Nach zweimalig verschobener Markteinführung ergänzt jetzt ein Kombi die Priora-Modellpalette. Der geräumige Russe soll vor allem über den Preis neue Käufer finden
Das momentane Lada-Spitzenmodell ist der 2170, auch Priora genannt

Renault hilft Lada

Neues Einstiegsmodell geplant
Unter der Wirtschaftskrise hatte der russische Autokonzern AVTOVAZ besonders zu leiden. Der Lada-Hersteller erhält nun Hilfe von Renault. Unter anderem sollen neue Modelle auf Dacia-Basis entstehen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lada Priora Gebrauchtwagen News und Bilder

Lada Priora in: Auto-Abschiede

Diese Modelle wurden 2014 eingestellt
Aus die Maus, Schicht im Schacht: Für einige Autos fiel im Jahr 2014 der letzte Vorhang. Klar, Auslaufmodelle gab es zuhauf, aber hier wurde meistens unter gleichem Namen ein neues Fahrzeug vorgestellt. Wir haben in unserer Datenbank geforscht und zeigen jene Wagen, die den deutschen Markt endgültig und ohne Nachfolger verlassen haben.

Lada Priora in: Verkaufszwerge

Die Autos mit den wenigsten Zulassungen
Kein Mensch will sie haben, weil sie hässlich sind oder unbekannt oder unpraktisch. Oder aber sie werden so selten verkauft, weil sie zwar wahnsinnig toll, aber für die meisten Käufer auch viel zu teuer sind. Wir haben die Verkaufszwerge des Jahres 2013 zusammengestellt

Lada Priora in: Viel Platz für wenig Geld

Die preiswertesten Transport-Genies
Sie wollen ein Auto, das Platz für mindestens vier Leute plus 400 Liter Gepäck hat und unter 15.000 Euro liegt? Dann haben wir ein paar Vorschläge für Sie: die preiswertesten Autos für Familien und alle, die viel zu transportieren haben. Geordnet ist unsere Übersicht nach dem Preis, wobei wir bei den günstigsten Fahrzeugen beginnen.

Lada Priora in: Die wahren Exoten

Diese Raritäten sind nur selten anzutreffen
Manche Autos bekommt man auf unseren Straßen kaum zu Gesicht. Sie werden nur spärlich geordert und sind wahre Exoten. Wir haben uns die Statistik der Neuzulassungen 2010 vom Kraftfahrtbundesamt einmal näher angesehen und besonders seltene Exemplare herausgesucht. Und dabei handelt es sich nicht etwa nur um PS-starke Sportwagen oder sündhaftteure Luxuslimousinen.

Lada Priora Kombi

Die Priora-Familie ist jetzt komplett
Buxtehude, 25. Juni 2010 - Was lange währt, wird endlich gut: Das könnte das Motto von Lada sein, wenn es um die Erweiterung der Priora-Modellpalette geht. Nach zweimalig verschobener Markteinführung ergänzt jetzt ein Kombi die Limousine und das Fließheck.

Preisgünstiger Lastesel
Mit einer Länge von 4,34 Meter ist der Priora Kombi (interne Bezeichnung 2171) um einen Zentimeter kürzer als die Limousine. Den Antrieb übernimmt ein 1,6-Liter-Benziner mit 98 PS, dessen maximales Drehmoment von 145 Newtonmeter bei 4.000 Umdrehungen bereitsteht. Maximal sind 183 km/h möglich. Den Durchschnittsverbrauch beziffert Lada mit 6,3 Liter auf 100 Kilometer. Das Kofferraumvolumen beträgt zwischen 444 und 1.370 Liter, es können bis zu 415 Kilogramm zugeladen werden.

Unter 10.000 Euro
Der Lada Priora Kombi startet bei 9.990 Euro. Zur Serienausstattung gehören zwei Airbags, eine Servolenkung, elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Leichtmetallfelgen und eine Metalliclackierung, jedoch kein ESP. Gegen Aufpreis sind eine Klimaanlage, eine Anhängerkupplung oder eine Standheizung lieferbar. Auch eine Autogasanlage ist im Angebot.

Renault hilft Lada

Neues Einstiegsmodell geplant
Paris (Frankreich), 3. Dezember 2009 - Keine rosigen Zeiten: Unter der Wirtschaftskrise hatte der russische Autobauer AVTOVAZ, besser bekannt als Hersteller von Fahrzeugen der Marke Lada, besonders zu leiden. Von Januar bis Juni 2009 konnten nur noch 169.000 Autos abgesetzt werden, im Vorjahreszeitraum waren es 378.000. Als Resultat stieg der Verlust des Unternehmens auf umgerechnet rund 445 Millionen Euro. Nun soll Renault die Russen vor der Pleite bewahren.

Erneuerung der Modellpalette geplant
Bereits seit 2007 hält Renault einen 25-prozentigen Anteil bei AVTOVAZ. In einem ambitionierten Plan sollen bis zum Jahr 2015 neue Fahrzeuge entwickelt werden und der jährliche Ausstoß des Werks am Lada-Stammsitz Togliatti auf 900.000 Einheiten steigen. Dazu steuert die russische Regierung rund 1,7 Milliarden Euro bei, während Renault knapp 240 Millionen Euro in Form von technischer Unterstützung gibt. So sollen neue Ladas auf der Plattform des Dacia Logan entstehen, gleichzeitig versprachen die Franzosen Hilfe bei der Entwicklung eines neuen Einstiegsmodells, das den Lada 2105 ablösen wird. Der in den Grundzügen aus den 1960er-Jahren stammende 2105 ist in Russland wegen seines günstigen Preises von umgerechnet 3.700 Euro beliebt. Auch der 1984 erstmals vorgestellte Samara läuft modifiziert immer noch von den Bändern in Togliatti.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE