ANZEIGE

Mercedes GLC 43 AMG Gebrauchtwagen

Bild: Mercedes GLC 43 AMG  Gebrauchtwagen

Mercedes GLC 43 AMG

Der Mercedes-Benz GLC 43 AMG macht es den Interessenten an sportlichen GLCs schwer. Denn so wie er im Bild dasteht, ist er doch durchaus eine hochinteressante Alternative zum ebenfalls sehr schönen und gelungenen GLC-Coupé, das bei uns deshalb eine eigene Baureihe darstellt, damit man diese leicht auf einem Klick herausfiltern kann.

Natürlich gibt es auch das GLC-Coupé als 43 AMG. Der imposante Diamantgrill (siehe Bild) ist bei beiden AMG-Modellen Serie.

 

Aktuelle Mercedes GLC 43 AMG Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes GLC 43 AMG Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes GLC 43 AMG Meldungen

DTE Systems spendiert dem Mercedes-AMG GLC 43 mehr Leistung

Tuning mit Smartphone-Steuerung

Auf Knopfdruck mehr PS für Mercedes-AMG GLC 43
Stellen Sie sich vor, der Porsche neben Ihnen fordert Sie zum Ampel-Sprint heraus. Sie aber zücken nur ihr Handy und aktivieren die Leistungssteigerung ...
Mercedes-AMG GLC 43 / 63

Mercedes GLC 43 AMG in: Mega-Mercedes

Alle aktuellen Modelle von AMG im Überblick
Wer seinen Mercedes richtig sportlich haben will, nimmt einen AMG. Doch in welchen Baureihen gibt es überhaupt AMG-Modelle? Wir sorgen für den Durchblick
Mercedes-AMG GLC 43 4Matic

Mercedes GLC 43 AMG in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Vom Audi R8 Spyder bis zum Subaru Impreza reicht die Bandbreite der Neuvorstellungen, die auf der Automesse NYIAS in New York enthüllt wurden. Wir sind vor Ort und zeigen die wichtigsten Fahrzeuge
Mercedes-AMG GLC 43 4Matic

Mercedes GLC 43 AMG in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Es mögen vielleicht nicht die ganz großen Neuheiten sein, welche die Hersteller in Kürze auf der Automesse NYIAS in New York zeigen. Trotzdem sind darunter einige spannende Modelle zu finden
Mercedes-AMG macht den GLC zum GLC 43 4Matic

Erstes Midsize-SUV von AMG

Mercedes-AMG macht den GLC zum 43er
Zwischen GLA und GLE klaffte bei Mercedes-AMG lange Zeit eine große Lücke. Die soll der neue GLC 43 4Matic nun füllen. Darf das Midsize-SUV mit Biturbo-Motor und Luftfederung die AMG-Plakette tragen?
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes GLC 43 AMG Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Tuning mit Smartphone-Steuerung

Auf Knopfdruck mehr PS für Mercedes-AMG GLC 43
Recklinghausen, 18. April 2018 - Stellen Sie sich vor, Sie halten mit Ihrem Auto an einer Ampel, und nebenan lässt ein Porsche den Motor aufheulen. Offenbar will es der Nebenmann wissen und fordert Sie zu einem Ampel-Sprint heraus. Sie aber zücken nur ihr Handy und aktivieren mehr Power ... Diese Vorstellung wird Wirklichkeit mit einer Leistungssteigerung für den Mercedes-AMG GLC 43 von DTE Systems.

74 PS mehr für den Sport-GLC
Das Tuning-Kit bringt dem GLC 43 genau 74 PS und 80 Newtonmeter mehr Power. Das Leistungsplus für den 3,0-Liter-Biturbo kommt durch ein Zusatzsteuergerät ins Auto. Nach dem Einbau ist die Leistungssteigerung sofort aktiv und der GLC 43 bringt damit 441 PS und 600 Newtonmeter. Doch auf Wunsch lässt sich das System auch per Knopfdruck feinjustieren. Dazu befinden sich auf der Tuning-Box diverse Steuerungstasten.

Feintuning per Smartphone-App
Interessanter ist es allerdings, die Leistungssteigerung per Smartphone-App zu- oder abzuschalten. Mit dem integrierten Warm-Up-Timer kann man auch eine Aufwärmzeit bestimmen, nach der die Zusatzkraft eingeschaltet werden soll. Darüber hinaus lassen sich per Smartphone auch verschiedene Tuning-Programme (Sport, Dynamic und Efficiency) auswählen. Ein weiteres Highlight der App ist die Live-Anzeige aller relevanten Leistungsdaten des GLC 43. Dazu zeigt die App auch in Echtzeit die auftretenden g-Kräfte. Die PowerControl App kann kostenfrei im App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden.

Schnellerer Sprint mit der Pedal-Box
Serienmäßig sprintet der 1,8 Tonnen schwere GLC 43 schon in recht konkurrenzfähigen 4,9 Sekunden auf Tempo 100. Schneller geht es nach dem Einbau einer so genannten Pedal-Box von DTE Systems. Das Gaspedal-Tuning soll eine direktere Gasannahme und ein spontanes Ansprechverhalten bringen. Auch die Pedal-Box kann individuell gesteuert werden. Mehr als 20 verschiedene Einstellungen stehen zur Wahl. Welche Sprintzeit dann genau möglich ist, teilt DTE Systems nicht mit. Doch um den aggressiven Porsche-Fahrer an der Ampel das Nachsehen zu geben, könnte es reichen.

Mercedes GLC 43 AMG in: Mega-Mercedes

Alle aktuellen Modelle von AMG im Überblick
Seit mehr als 50 Jahren kümmert sich AMG um mehr Kraft für Fahrzeuge von Mercedes. Inzwischen prangen die drei Buchstaben am vieler Baureihen mit Stern, denn AMG zur Sport-Eigennmarke von Mercedes geworden. Welche Autos aus dem aktuellen Modellprogramm gibt es eigentlich als AMG? Das haben wir uns einmal näher angesehen.

Mercedes GLC 43 AMG in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS ( 25. März bis 3. April 2016). Wir sind vor Ort und zeigen, worauf nicht nur die Amerikaner abfahren werden.

Mercedes GLC 43 AMG in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS. Wir zeigen schon jetzt, was dort zwischen dem 25. März und dem 3. April 2016 bewundert werden kann.

Erstes Midsize-SUV von AMG

Mercedes-AMG macht den GLC zum 43er
Detroit, 17. März 2016 - Die Spezialisten von Mercedes-AMG schnappen sich den GLC und verwandeln ihn in das erste SUV dieser Klasse, das eine besondere Behandlung "Made in Affalterbach" erhält. Der GLC 43 4Matic schließt damit die Lücke im AMG-Portfolio zwischen GLA und GLE.

Biturbo-V6 mit 367 PS
Herzstück des mittelgroßen SUV ist der Dreiliter-V6-Biturbo-Motor. Mit einem auf 1,1 bar erhöhten Ladedruck leistet das Aggregat 367 PS. Die 520 Newtonmeter Drehmoment sollen das 1.845 Kilogramm schwere Fahrzeug in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 bringen. Dabei hilft auch der heckbetont ausgelegte Allradantrieb mit einer Kraftverteilung von 31 Prozent an der Vorder- und 69 Prozent an der Hinterachse.

Neungang-Automatik mit Zwischengas
Ein automatisches Neungang-Getriebe mit verkürzten Schaltzeiten übernimmt die Arbeit des Gangwechsels. In den Fahrmodi "Sport" und "Sport plus" gibt es sogar eine Zwischengasfunktion. Entscheidet sich der Fahrer, die Gänge über die Schaltwippen am Lenkrad selbst zu wechseln, hält der GLC 43 selbst im Drehzahlbegrenzer die eingelegte Fahrstufe und schaltet nicht zwangsweise hoch. Für ein besseres Gewissen gibt es als Gegenpol einen "Eco"-Modus mit Segelfunktion im Bereich zwischen 60 und 160 km/h.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE