ANZEIGE

Peugeot iOn Gebrauchtwagen

Peugeot iOn gebraucht günstig kaufen

Günstige Peugeot iOn Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Peugeot iOn Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Peugeot iOn Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Peugeot iOn Meldungen

Peugeot iOn

Peugeot iOn in: Kleine Autos für viele Euros

Hier gibt es wenig fürs Geld
Für über 42.000 Euro bekommt man schon eine schöne Mercedes C-Klasse. Aber auch ein nur 3,23 Meter kleines Auto aus England. Nicht immer bedeutet eine geringe Länge automatisch einen niedrigen Preis
Der Peugeot iOn Cargo ist ein Nutzfahrzeug speziell für Handwerker und Dienstleister

Handwerker auf leisen Sohlen

Peugeot iOn Cargo als kleiner Transporter
Der iOn Cargo ist lediglich 3,48 Meter lang und soll dennoch enorm viel Stauraum für Handwerker und Dienstleister bieten. Das Elektroauto teilt sich die Basis mit dem Mitsubishi i-MIEV und leistet 67 PS
i-MiEV mit gutem Namen: Der rein elektrisch betriebene Peugeot iOn basiert auf dem Mitsubishi i-MiEV

Kleine Ladung

Mit dem Strom-Franzosen durch die Stadt
Dieses leise Anfahren kennen wir bereits, aber dann wird der Wagen deutlich lauter. Auch sonst unterscheidet sich der Peugeot iOn von allen anderen Elektroautos. Wir testen, was er auf dem Kasten hat
Ab Ende 2010 bei Mu zu haben: Der rein elektrisch betriebene Peugeot iOn

Facettenreiche Mobilität

Peugeot Mu: Alles mit Prepaid-Konto mieten
Mu wird "Mü" gesprochen - jedenfalls wenn es um "Mu by Peugeot" geht. Die Franzosen führen jetzt ihr neues Prepaid-Mobilitätskonzept in Deutschland ein. Gestartet wird in der Hauptstadt Berlin
Peugeot iOn

Peugeot iOn in: IAA: Sauber in die Zukunft

Alle neuen Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge
Die Autohersteller versprechen für die Zukunft saubere, verbrauchsarme Fahrzeuge. Die IAA 2009 beweist, dass es sich nicht um leere Versprechungen handelt. Wir haben alle "grünen" Neuheiten für Sie
Neuer Stromer aus Frankreich: Der Peugeot iOn kommt zur IAA 2009

Peugeot elektrisch

Elektrowagen iOn soll 2010 in Serie gehen
Peugeot bringt eine elektrische Überraschung mit zur IAA: den Stromwagen iOn. Das in Kooperation mit Mitsubishi entwickelte Fahrzeug basiert weitestgehend auf dem i-MiEV. Den Japaner gibt es schon
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Peugeot iOn Gebrauchtwagen News und Bilder

Peugeot iOn in: Kleine Autos für viele Euros

Hier gibt es wenig fürs Geld
Für über 42.000 Euro bekommt man eine schöne Mercedes C-Klasse oder einen ordentlichen VW Bus. Aber auch ein nur 3,23 Meter kleines Auto aus England, den Morgan Threewheeler. Tatsächlich muss eine geringe Länge nicht immer gleichbedeutend sein mit einem niedrigen Preis. Wir haben für Sie die teuersten Neuwagen unter vier Meter zusammengestellt. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Handwerker auf leisen Sohlen

Peugeot iOn Cargo als kleiner Transporter
Saarbrücken, 22. November 2012 - Mit dem Elektrotransporter iOn Cargo bietet Peugeot ein ungewöhnliches Nutzfahrzeug speziell für Handwerker. Der iOn Cargo soll besonders Kunden in Städten und Umweltzonen ansprechen. Das gerade einmal 3,48 Meter lange Auto basiert auf dem herkömmlichen iOn, welcher wiederum technisch identisch mit dem 67 PS starken Mitsubishi i-MIEV ist.

Viele Fächer und Schubladen
Der Elektrotransporter hat neben mehreren Staufächern einen doppelten Boden integriert, mit dem direkt unter der ersten Ebene auf Wunsch eine weitere Ablagemöglichkeit entsteht. Der iOn Cargo ist mit einem speziellen Einbausystem des Fahrzeug-Ausbauspezialisten Sortimo ausgerüstet. Im Heck des Fahrzeuges finden sich ein Einbaublock mit integrierten Schubladen, die aus stabilem Kunststoff gefertigt sind, eine Fachbodenwanne mit Antirutschmatte sowie eine stoß- und kratzfeste Rückwandblende. An Stelle der Rücksitzbank befinden sich etwas weiter hinten im Fahrzeug zwei stapelbare Boxen, die weitere Verstaumöglichkeiten bieten. Diese sind an einer Adapterplatte mit dem Einbaublock im Heckraum verbunden. Der Peugeot iOn Cargo kostet in Deutschland inklusive Steuern 31.177 Euro. Diese beachtliche Zahl dürfte die Käuferschaft wohl eher in Grenzen halten. Im Jahr 2012 wurden bis zum November deutschlandweit lediglich 253 iOn zugelassen.

Kleine Ladung

Mit dem Strom-Franzosen durch die Stadt
Berlin, 21. Mai 2010 - Dieses leise Anfahren kennen wir schon, aber dann wird der Wagen deutlich lauter, klingt beinahe wie ein leiser Diesel. Auch sonst unterscheidet sich der Peugeot iOn von allen Elektroautos, die wir bisher gefahren haben. Bei einem Ausflug in Berlin zeigt der kleine Stromer, was er so auf dem Kasten hat.

i-MiEV mit gutem Namen
Der Peugeot iOn sieht dem Mitsubishi i-MiEV recht ähnlich - mit gutem Grund. Der iOn basiert auf dem i-MiEV. Aber er hat eine leicht geänderte Front, eine unkompliziertere Schaltung und den deutlich besseren Namen. Warum Mitsubishi nicht das Geld für einen etwas geruchsfreundlicher klingenden Namen als "Mief" in die Hand nehmen wollte, soll nicht das Problem von Peugeot sein - ein olfaktorisch unbelastetes "ion" wird den Kunden wohl eher ansprechen.

Kopffreiheit und Kofferraum
Wir sitzen in einem rechtsgelenkten Vorserienmodell. Da, wo mal der Navi-Bildschirm sein wird, klafft noch ein großes Loch, an dessen Ende ein Kabelgewirr erkennbar ist. Gerade bei einem Elektroauto mit Hochvolt-Speicher verspüren wir wenig Lust, das weiter zu erkunden. Das Gestühl ist auf allen Plätzen unspektakulär bequem ohne die leisesten sportlichen Ambitionen. Die Beinauflage fällt Kleinwagen-bedingt recht kurz aus. Aber vorne haben auch große Fahrer Platz und hinten ist es ebenfalls erträglich. Schön: Im Fond sitzt man höher als in der ersten Reihe und kann somit nach vorne rausgucken - für die Köpfe bleibt trotzdem jede Menge Platz. Und da das Batterie-Paket unter dem iOn angeordnet ist, bleibt auch ein bisschen Kofferraum übrig: 170 Liter stehen fürs Gepäck zur Verfügung. Noch ein Wort zur Kabinen-Anmutung: Die Innenraumgestalter haben sich für finstere Farben in Kombination mit billigem Hartplastik entschieden.

Harter Roller
Die Batterie macht den iOn schwer: 1.100 Kilogramm sind für einen 3,48 Meter langen Wagen viel Gewicht. Dieses muss durch das Fahrwerk ausgeglichen werden, was beim Franzosen nur teilweise gelingt: Er rollt hart ab und bereits bei etwas schlechter eingepassten Gullydeckeln rappelt es in der Kiste ganz ordentlich. Für den Alltagsverkehr auf Berlins rissigen Straßen reicht der Fahrkomfort aber aus. Die Lenkung ist nicht zu weich ausgelegt - der iOn ist nicht eines dieser das weibliche Geschlecht diskriminierenden Autos. Etwas fällt uns noch bei den Bremsen auf: Wir brauchen sie. Bei Tesla Roadster, Mini E oder Smart ed brauchen wir das Bremspedal selten, da sich im Schubbetrieb der E-Motor zum Generator wandelt und den Wagen verzögert, während er die Batterie lädt. Im iOn gilt dieses Prinzip ebenfalls, aber wir spüren nichts davon. Ganz im Gegenteil: Wir müssen kräftig auf das Stopp-Pedal treten, der schwere Lithium-Ionen-Akku schiebt den kleinen Wagen ganz schön.

Facettenreiche Mobilität

Peugeot Mu: Alles mit Prepaid-Konto mieten
Berlin, 12. Mai 2010 - Mu wird "Mü" gesprochen - jedenfalls wenn es um "Mu by Peugeot" geht. Die Franzosen führen jetzt ihr neues Mobilitätskonzept in Deutschland ein. Gestartet wird in der deutschen Stadt mit dem laut Peugeot-Deutschland-Chef Thomas Bauch geringsten Motorisierungs-Grad: Berlin.

Prepaid-System für viele Modelle
Mu basiert auf der Idee des Prepaid-Systems: Der Kunde meldet sich für die einmalige Gebühr von zehn Euro mit seiner Email-Adresse und einem Passwort bei Peugeot an und kann dann sein Konto aufladen. Die Aufladung erfolgt in Zehn-Euro-Schritten, wobei das Geld in Punkte umgerechnet wird: Ein Euro entspricht fünf Punkten. Diese Punkte kann der Kunde dann für das Mieten von Fahrzeugen einsetzen: So kostet ein Elektrofahrrad beispielsweise 50 Punkte pro Tag, also umgerechnet zehn Euro. Wer für seinen Umzug einen Transporter braucht, kann einen Boxer für 1.200 Punkte, also umgerechnet 240 Euro pro Tag mieten. Die Punkte nennt Peugeot µ-Einheiten (µ gesprochen Mü). Auch als Nicht-Mu-Kunde kann man das umfangreiche Vermietprogramm nutzen, nur wird es dann ein bisschen teurer: Das Elektrofahrrad schlägt mit 15 Euro pro Tag zu Buche, der Boxer will mit 280 Euro bezahlt sein.

Mietstationen
Peugeot ist stolz darauf, dass man die Händler in das Mu-Konzept einbindet. Zum Start in Berlin machen drei Händler mit: die Hauptniederlassung in Berlin-Lichtenberg, ein Händler in Schöneberg und ein Händler in Wilmersdorf. Alle Mu-Händler sollen sich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lassen. Reine Vermietstationen an Flughäfen oder Hauptbahnhöfen stehen nicht zur Verfügung, ebenso wenig sind Kooperationen mit Konzepten anderer Hersteller wie car2go von Smart geplant.

Peugeot iOn in: IAA: Sauber in die Zukunft

Alle neuen Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge
Fast alle Autohersteller versprechen für die Zukunft saubere, verbrauchsarme Fahrzeuge. Die IAA 2009 beweist, dass es sich nicht um leere Versprechungen handelt. Neben zahlreichen Hybridautos werden auch immer mehr reine Elektrofahrzeuge vorgestellt. Wir haben uns in Frankfurt umgesehen und alle "grünen" Neuheiten für Sie zusammengestellt.

Peugeot elektrisch

Elektrowagen iOn soll 2010 in Serie gehen
Saarbrücken, 7. September 2009 - Peugeot bringt eine elektrische Überraschung mit zur IAA (17. bis 27. September 2009 in Frankfurt am Main): den Stromwagen iOn. Das in Kooperation mit Mitsubishi entwickelte Fahrzeug basiert weitestgehend auf dem i-MiEV. Der japanische Stromer läuft bereits seit Juni 2009 vom Band, wird bisher aber nur in Japan angeboten.

130 Kilometer Reichweite
Der Peugeot iOn geht als klassischer Stadtwagen ins Rennen: 130 Kilometer maximale Reichweite gibt der Hersteller an. Als Höchstgeschwindigkeit soll der Viertürer stattliche 130 km/h erreichen. Das Vehikel ist 3,48 Meter lang und braucht zum Wenden einen Kreis mit einem Durchmesser von neun Meter. Die Lithium-Ionen-Batterie des iOn lässt sich an einer 230-Volt-Haushalts-Steckdose innerhalb von sechs Stunden vollständig wieder aufladen - mit einem Schnellade-System sind nach einer halben Stunde bereits 80 Prozent der Ladekapazität erreicht. Ab Ende 2010 soll der Peugeot iOn in den Handel kommen - auch die Konzernschwester Citroën wird einen auf dem i-MiEV basierenden Elektrowagen vorstellen.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE