ANZEIGE

VW T4 Gebrauchtwagen

VW T4 gebraucht günstig kaufen

Günstige VW T4 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle VW T4 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein VW T4 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere VW T4 Meldungen

Platz 9: VW T4 Caravelle 2.5 TDI

VW T4 in: Die Lieblinge der Autodiebe

Aktuelle Diebstahlstatistik
Im vergangenen Jahr wurden rund 18.000 Autos geklaut. Welche Modelle ganz besonders oft geknackt und weggefahren werden, zeigen wir in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch!
Platz 9: VW T4 Caravelle/Multivan 2.5 TDI

VW T4 in: Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013

Diese Modelle wurden am meisten geklaut
Im Jahr 2013 wurden bundesweit 18.805 kaskoversicherte Autos geklaut. In unserer Bildergalerie zeigen wir die Modelle, die bei den Langfingern am beliebtesten sind. Ist Ihres auch dabei?
Platz 5: VW T4 Caravelle/Multivan 2.5 TDI

VW T4 in: Die Lieblinge der Autodiebe

Diese Modelle sind bei Langfingern besonders begehrt
Der Autodiebstahl ist im Jahr 2012 um über acht Prozent zurückgegangen. Aber welche Modelle sind bei den Langfingern besonders beliebt? Wir zeigen Ihnen die Lieblinge der Autodiebe
Platz 3: VW T4 Multivan, Caravelle 2.5 TDI

VW T4 in: Langfinger-Lieblinge

Das sind die meistgeklauten Autos
Seit 2009 steigt die Zahl der Autodiebstähle wieder. Dabei haben die Diebe einige Vorlieben. Welche Modelle werden am häufigsten gestohlen? In unserer Bildergalerie zeigen wir die Klau-Hits 2010
VW Caravelle T4 (Multivan 2.5 TDI)

VW T4 in: Die Favoriten der Diebe

Die Hitliste der meistgestohlenen Autos
Die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland war im Jahr 2006 weiter rückläufig. Dennoch werden bestimmte Fahrzeuge besonders häufig entwendet. Wir zeigen Ihnen die Lieblingsmodelle der Diebe. Ist Ihr Auto dabei?
VW Multivan T4: Zum Abschied fein gemacht

VW Multivan T4 Last Edition

Zum Finale nur vom Feinsten
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

VW T4 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

VW T4 in: Die Lieblinge der Autodiebe

Aktuelle Diebstahlstatistik
Im Jahr 2014 wurde rein rechnerisch alle 30 Minuten ein kaskoversichertes Auto geklaut. Nach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) soeben veröffentlicht hat, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 17.895 Pkw gestohlen. Das sind zwar rund 1.000 Autos weniger als noch im Jahr 2013 (18.805 Stück), trotzdem mussten die Versicherer fast genauso viel Entschädigung an die Ex-Besitzer zahlen - rund 262 Millionen Euro. Der Grund: Mit knapp 14.650 Euro erreicht der durchschnittliche Wert eines entwendeten Autos eine neue Rekordhöhe.

Während in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Bayern deutlich weniger Autos verschwanden, stieg die Zahl im Saarland und in Hessen an. Wer in Berlin wohnt, muss am meisten um seinen fahrbaren Untersatz zittern: Allein in der Hauptstadt wurden 2014 mehr als 3.100 Autos gestohlen, das entspricht einer Diebstahlrate von 3,5 pro 1.000 kaskoversicherten Pkw. Im Vergleich dazu sind in Bayern mit 0,1 Prozent pro 1.000 Stück die wenigsten Personenwagen abhanden gekommen. Bei den Marken liegen Land Rover und Audi vorn, Opel-Fahrer müssen sich weniger um ihren Wagen sorgen. An der Spitze der Statistik gab es einen Wechsel: War 2013 noch der BMW X6 xDrive das in Deutschland meistgestohlene Auto, hat diese Rolle nun eine ausländische Marke übernommen. Welche das ist, und welche Modelle ganz besonders oft geknackt und weggefahren werden, zeigen wir in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch!

VW T4 in: Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013

Diese Modelle wurden am meisten geklaut
Im Jahr 2013 wurden bundesweit 18.805 kaskoversicherte Autos geklaut. Das belegt die Statistik, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), jährlich veröffentlicht. Den leichten Anstieg um vier Prozent sieht der Verband als geringen Wert, immerhin wurden 2001 noch doppelt so viele Autos gestohlen. In den Jahren 1993 und 1994 lag die Zahl der Diebstähle bei über 100.000 Pkw. Dafür ist die durchschnittliche Entschädigung für ein geklautes Auto gestiegen. Rund 14.000 Euro haben die Versicherer im Schnitt pro Auto an den Besitzer gezahlt, insgesamt 263,9 Millionen Euro. Die teuersten Autos wurden in Hamburg entwendet (im Schnitt 17.807 Euro Entschädigung), im Saarland wurden im Mittel nur 7.984 Euro aufgewendet. Die meisten Autos wechseln in Berlin unfreiwillig den Eigentümer: Pro 1.000 kaskoversicherten Pkw verschwinden, statistisch gesehen, 3,5 Stück. In unserer Bildergalerie zeigen wir die Modelle, die bei den Langfingern am beliebtesten sind. Ist Ihres auch dabei?

VW T4 in: Die Lieblinge der Autodiebe

Diese Modelle sind bei Langfingern besonders begehrt
Der Autodiebstahl ist im Jahr 2012 um über acht Prozent auf insgesamt 18.063 Fahrzeuge zurückgegangen. Im Vergleich zum Jahr 2002 hat sich die Zahl der gestohlenen Autos fast halbiert. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Basis dafür sind die Zahlen der Kaskoversicherungen - es sind also nur Fahrzeuge mit Kaskoschutz enthalten.

Welche Modelle sind bei den Langfingern besonders begehrt? In unserer Bildergalerie zeigen wir die begehrtesten Fahrzeuge der Autodiebe.

VW T4 in: Langfinger-Lieblinge

Das sind die meistgeklauten Autos
Wo werden die meisten Autos geklaut, welche Marke ist bei Dieben am beliebtesten, welche Modelle werden am häufigsten gestohlen? Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat nun seine Statistik für 2010 vorgelegt. Sie zeigt: Seit 2008 steigt die absolute Zahl der Diebstähle kaskoversicherter Autos wieder an. 2010 wurden durchschnittlich 0,6 von 1.000 Pkw gestohlen. Dabei gibt es regionale Unterschiede: In Brandenburg schlugen die Langfinger 20,2 Prozent häufiger zu als noch 2009. Insgesamt liegt das Bundesland auf Platz drei hinter dem Zweitplatzierten Hamburg und dem Autoklau-Spitzenreiter Berlin. In der Hauptstadt wurden 2010 satte 3,7 Exemplare je 1.000 Pkw gestohlen. Absolut gesehen liegt Nordrhein-Westfalen vorne. Dort verschwanden 14,7 Prozent mehr Fahrzeuge in dunklen Kanälen als im Vorjahr. Dies geht auf das Konto einiger Ausreißer nach oben. Allein in Bielefeld betrug der Anstieg 70 Prozent. In Bremen dagegen gingen die Diebstähle um 21,2, im Saarland um 14 Prozent zurück. Die Marken VW, Audi und BMW sind rein zahlenmäßig bei Dieben am beliebtesten. Welche Modelle zu den Langfinger-Favoriten gehören, zeigen wir in unserer Bildergalerie.

VW T4 in: Die Favoriten der Diebe

Die Hitliste der meistgestohlenen Autos
Es ist der Albtraum eines jeden Autobesitzers. Man sucht sein Auto, aber es ist weg: Gestohlen! Nun hat der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Autodiebstahlzahlen des Jahres 2006 vorgelegt. Im Durchschnitt aller Autos in Deutschland lag die Diebstahlquote im Jahr 2006 bei 0,6 Fahrzeugen pro 1.000 Autos. Doch mit welchem Fahrzeug lebt man in besonders großer Gefahr? Wir haben für Sie die elf meistgeklautesten Autos in Deutschland zusammengestellt. Wir geben zudem den durchschnittlichen Schadenaufwand der betroffenen Typen an. Viel Spaß beim Durchklicken!

VW Multivan T4 Last Edition

Hannover, 28. März 2003 – Der neue VW Multivan T5 steht in den Startlöchern. Zum Abschied vom Vorgängermodell T4 gibt es die üppig ausgestattete Sonderauflage „Last Edition“. 

Am Schriftzug Last Edition an den hinteren Seitenteilen und auf der Motorhaube vorne links ist das Sondermodell auf den ersten Blick zu erkennen. Bei den Lackierungen kann zwischen Inky blue perleffekt, Urbangrey metallic, Black magic perleffekt und Reflexsilber metallic gewählt werden. Sportliche Akzente setzen 225er-Pneus auf Alufelgen. 

Zusätzlicher Drehsitz 
Im Inneren des Sonder-Busses gibt es serienmäßig Leder-Alcantara. Gegen Aufpreis ist ein komplettes Leder-Interieur möglich. Ab Werk sind weitere Komfortfeatures enthalten: Dazu zählen höhen- und neigungsverstellbare Kopfstützen, eine Sitzheizung und eine Lendenwirbelstütze für den Fahrer- und den Beifahrersitz. Hinzu kommen ein zusätzlicher, verschiebbarer Drehsitz hinter dem Beifahrer im Fond sowie Schlafpolster im Gepäckraum. 
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE