ANZEIGE

Audi Q8 Gebrauchtwagen

Bild: Audi Q8  Gebrauchtwagen

Audi Q8

Audi Q8 Gebrauchtwagen stellen "Vorsprung durch Technik" auf höchster Ebene dar. Das SUV-Coupé der Luxus-Klasse auf Q7-Basis vereint das Prestige des Q7 mit dem Image eines schnittigen Coupés – siehe Bild!

Kürzer und niedriger als der Q7 wirkt er automatisch breiter. Die hintere Säule zitiert das Audi-Coupé der 80er und 90er Jahre, das mit "Quattro"-Allrad die damalige Rallye-WM auf einen neuen technischen Standard hob und in eine neue technische Ära bewegt hat: Davor waren Rallye-Autos noch ohne Allrad-Antrieb siegreich.

Bei so viel Positivem ist klar, dass gebrauchte Audi Q8 SUVs allerhöchst im Kurs stehen, aber immerhin dennoch die günstigste Variante sind, sich einen solchen Traum mit 4 Ringen zu kaufen.

 

Aktuelle Audi Q8 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Audi Q8 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Audi Q8 Meldungen

Mit Q8 und Q4 bringt Audi bis 2019 zwei neue SUVs

Noch mehr Audi-SUVs im Anmarsch

Audi Q8 und Q4 bestätigt
In der gewaltigen Flut von Audis aktuellen Q-Modellen ist kein passendes SUV für Sie dabei? Neue Chance(n), neues Glück: Audi bestätigt den Q8 für 2018 und den Q4 für 2019
Audi Q8

Audi Q8 in: Muss das wirklich sein?

Autos, auf die die Welt nicht gewartet hat
Mittlerweile besetzen die Autohersteller jede noch so kleine Nische. Traditionsmarken begeben sich zu neuen Ufern. Heraus kommen teilweise Fahrzeuge, bei den man sich fragt: Braucht es das wirklich?
Haifisch-Lächeln: Der Audi Q8 concept tritt vorne martialisch auf

Schnittiges Riesenbaby

Das Audi Q8 concept soll 2018 in Serie gehen
Fünf Meter lang, zwei Meter breit: Trotz dieser enormen Abmessungen soll der Audi Q8 concept mit Eleganz und besonderem Design punkten. Innen finden sich dagegen auch schon Hinweise auf den neuen A8
Der neue Audi Q8 bekommt einen mächtigen Grill. Der Schriftzug e-tron weist auf einen Elektroantrieb hin

Coupé-SUV auf Basis des Q7

Audi erweitert bald die SUV-Palette
BMW hat fünf SUVs auf dem Markt, Mercedes sechs. Audi hinkt mit vier Modellen hinterher, doch das dürfte sich bald ändern. In Detroit zeigen die Ingolstädter die Studie eines Q8. Wir haben erste Informationen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Audi Q8 Gebrauchtwagen News und Bilder

Noch mehr Audi-SUVs im Anmarsch

Audi Q8 und Q4 bestätigt
Ingolstadt, 11. April 2017 - Man kann eigentlich schon darüber schmunzeln, aber ganz ehrlich: Die Nische, die von deutschen Premium-Herstellern noch nicht aufgestöbert wurde, muss erst noch erfunden werden. Wobei: Im Nischen erfinden ist man dort seit Jahren ebenfalls ziemlich weit vorne. Das gilt natürlich auch für Audi. Und für deren Drang, keine Zahl hinter einem Q auszulassen. Wo ein Q ist, ist bei Audi ein SUV und zwar von ziemlich klein (Q2) bis ziemlich groß (Q7). Darüber oder dazwischen sieht man in Ingolstadt aber noch genug Raum für Neues. Weshalb man uns nun fix zwei neue Modelle der beliebten SUV-Coupé-Gattung bestätigt hat. Der gewaltige Q8 erscheint 2018. Ein Jahr später ist der kleinere Q4 dran.

Eher Q7-Coupé
Dass beide kommen würden, lag schon länger in der Luft. Den Q8 nahm Audi zuletzt auf dem Genfer Salon 2017 mit dem Q8 Sport Concept vorweg, den Sie in all seiner Gelbheit in unserer Bildergalerie bewundern können. Sein extrovertiertes Styling verspricht ein wenig Abwechslung im zuletzt doch sehr einheitsbreiigen Audi-Design. Ob sich die Serienversion allerdings (abgesehen von der flacheren Dachlinie) allzu stark vom Q7-Look abheben wird, bleibt abzuwarten. Wie sein Technik-Bruder Q7 wird auch der Q8 im slowakischen Bratislava vom Band rollen. Auch ein opulenter SQ8 dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Wie ein Offraod-TT?
Der neue Audi Q4 wird hingegen im ungarischen Györ gefertigt werden. Audi sagt, der "besonders sportliche" Q4 werde "seinen Platz zwischen Q3 und Q5 finden". In Anbetracht der verblüffenden Tatsache, dass die Zahl Vier genau zwischen der Drei und der Fünf liegt, ist das wenig überraschend. Er dürfte jedoch deutlich coupéiger werden als die beiden. Womöglich sieht er aus wie ein kleiner Q8, vielleicht aber auch wie das TT offroad concept (ebenfalls in der Galerie zu sehen), das Audi 2014 auf der Automesse in Peking zeigte. Fehlen eigentlich nur noch ein Q1 und ein Q6. Auch das dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Audi Q8 in: Muss das wirklich sein?

Autos, auf die die Welt nicht gewartet hat
Ein Stufenheck, ein Kombi und vielleicht noch ein Cabrio: So übersichtlich war vor vielen Jahren das Angebot in den meisten Auto-Baureihen. Doch die Zeiten haben sich inzwischen geändert, jede noch so kleine Nische wird gefüllt, für jeden Geschmack findet sich das Richtige. Im Prinzip ganz gut, doch manchmal beschleicht einen das Gefühl, diese oder jene Idee sei mehr Herstellerwunsch als Kundennachfrage. Auf gut Deutsch: die Antwort auf eine Frage, die nie gestellt wurde. Wir haben eine (natürlich subjektive) Zusammenstellung von Autos, die überflüssig waren beziehungsweise sind.

Schnittiges Riesenbaby

Das Audi Q8 concept soll 2018 in Serie gehen
Detroit (USA), 9. Januar 2017 - Ob A4, A5 oder Q5: Die letzten Audi-Neuheiten bestachen nicht unbedingt durch gestalterische Innovation. Doch jetzt setzt der neue Audi-Designchef Marc Lichte eine deutliche Duftmarke: Vorhang auf für das Q8 Concept. Das "Oberklasse-SUV im Coupé-Design", wie es die Ingolstädter formulieren, ist keineswegs eine bloße Spielerei. Schon 2018 kommt die Serienversion auf den Markt. Damit nicht genug: Besonders das Bedienkonzept gibt einen Ausblick auf den neuen A8.

Vom Ur-quattro bis zum Q7
Doch der Reihe nach: Mit 5,02 Meter ist der Audi Q8 Concept geringfügig kürzer als sein Technikspender und enger Verwandter, der Q7 (5,05 Meter). Beide teilen sich einen Radstand von drei Metern, indes ist der Q8 mit 2,04 Meter siebe Zentimeter breiter als der Q7. Besonders auffällig ist der achteckige Q8-Grill mit Wabengitter-Einsatz und sechs senkrechten Zierstäben. Er ist plastisch geformt und deutlich breiter als derzeitige Audi-Nasen. Die flachen und keilförmigen Scheinwerfer nutzen für Abblend- und Fernlicht Lasertechnik. Die Türen kommen ohne Scheibenrahmen, während die flache und breite C-Säule an der Ur-quattro der 1980er-Jahre erinnern soll. Gleiches gilt für die ausgestellten Radhäuser, wobei wir uns fragen, ob Walter Röhrl ein Schiff wie den Q8 für Rallyezwecke überhaupt betreten hätte. Wie dem auch sei: Audi verspricht reichlich Kopffreiheit im Fond, auch weil der Q8 nur vier Zentimeter niedriger ist als ein Q7.

Schwarze Magie
Da wir schon beim Thema "reichlich" sind: 630 Liter Gepäck sollen in den Kofferraum passen. Ein Vorgriff auch auf den kommenden A8 ist das sogenannte "Black Panel", ein schwarzes, hochglänzendes Band im Cockpit, hinter dem sich die Anzeigen und Touchscreens verbergen. Letztere kommen bei der Klimatisierung und der Lichtsteuerung zum Einsatz, um klassische Knöpfe zu vertreiben. Erkennt übrigens die Sensorik im Sitz, dass ein Beifahrer an Bord ist, wird seine Klimatisierung eingeblendet, ansonsten nicht. Mit an Bord sind außerdem eine Weiterentwicklung des 12,3 Zoll großen virtuellen Cockpits und ein Head-up-Display, das Informationen scheinbar in der realen Umwelt platziert.

Coupé-SUV auf Basis des Q7

Audi erweitert bald die SUV-Palette
Ingolstadt/Detroit (USA), 22. Dezember 2016 - Nach dem Serienstart des Q2 haben die Ingolstädter nun vier Q-Modelle im Portfolio. Doch das reicht noch nicht, und so wird nun eine Studie des Q8 auf der North American International Auto Show in Detroit (8. bis 22. Januar 2017) vorgestellt. Erste Skizzen wurden schon jetzt veröffentlicht.

Zwischen Coupé und SUV
Der Q8 Concept dürfte auf dem Q7 basieren. Er soll die Linienführung eines Coupés mit SUV-typischem Raumangebot kombinieren. "Mit dem Audi Q8 Concept haben wir eine neue Speerspitze innerhalb unserer Q-Baureihe geschaffen. Sein Design vermittelt Sportlichkeit und Prestige in hohem Maße", erklärt Audi-Designchef Marc Lichte. "Dabei ist es uns wichtig, dass das Showcar trotz der flachen Dachlinie einen geräumigen Innenraum mit vier gleichwertigen Sitzplätzen bietet." Was Lichte nicht erwähnt, ist der gegenüber dem Q7 verringerte Nutzwert, denn in den Q7 passen fünf und optional sieben Personen, und auch das Kofferraumvolumen dürfte dort größer sein.

Grill: Noch größer und auffälliger
Nachteile beim Raumangebot soll der Q8 mit sportlichem Design wettmachen. Die Front der Studie wirkt noch imposanter als schon beim Q7. Der Singleframe-Grill hat acht statt sechs Ecken und ist noch erheblich breiter als bei den aktuellen Serienmodellen. Wie schon beim Q7 ist der Rahmen dreidimensional gestaltet, er ist aber noch plastischer geformt. Außerdem schmücken sechs senkrechte Doppelstreben den Grill. Die Scheinwerfer fallen schlitzartig aus, die Schürze weist riesige Luftlöcher auf.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE