ANZEIGE

Alpine Gebrauchtwagen

Alpine Gebrauchtwagen und Vorführwagen auf automobile.at plus Tuning-News, Tests und Fahrberichte! Plus kostenlos privat inserieren!

Klicken Sie bitte Ihr gewünschtes Modell in der Liste im linken / unteren Bereich an. Sie gelangen dann zu den entsprechenden Alpine Gebrauchtwagen-Angeboten und Testberichten.

Aktuelle Alpine Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Alpine Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Alpine Meldungen

Alpine in: Alpine A110 SportsX: Mittelmotor-Held wird zum Crossover

Alpine A110 SportsX: Mittelmotor-Held wird zum Crossover

Inklusive generöser Höherlegung und fetter Verbreiterung
Aus dem Nichts präsentiert Alpine einen A110 Crossover namens SportsX mit Höherlegung und deutlich breiterer Karosserie.
Alpine: Blaues Blut

Alpine in: Bücher: Die Neuvorstellungen des Herbst 2019

Geschenkideen für Auto- und Motorradfans
Bald steht Weihnachten vor der Tür. Aber was soll man schenken? Wie wäre es mit einem Buch? Wir zeigen die neuesten Titel im Bereich Auto und Motorrad.
Alpine A110 Rally

Alpine A110 Rally (2020): Rückkehr zu den Wurzeln

Die Rallye-Legende bekommen Privatteams für 150.000 Euro
Alpine bietet eine neue Rallye-Version seines Mittelmotor-Sportwagens A110 an, der von Signatech für den Rallye-Wettbewerb entwickelt und gebaut wurde.
Alpine A110

Alpine in: Car of the Year 2019: Hier sind die Finalisten

Zwei deutsche Autos sind unter den sieben Besten
Car of the Year 2019: Die Finalisten sind Alpine A110, Citroen C5 Aircross, Ford Focus, Jaguar I-Pace, Kia Ceed, Mercedes A-Klasse und Peugeot 508
Die Alpine A110 Pure gibt es ab 54.200 Euro

Alpine A110: Preise gesenkt

Französischer Sportwagen etwas günstiger
Normalerweise kennen Autopreise nur eine Richtung: nach oben. Aber es gibt Ausnahmen. So sank der Verkaufspreis bei der Alpine A110 in den letzten Monaten
Erstes Quartal: Alpine A110

Alpine in: Die Autoneuheiten im Jahr 2018

Von Januar bis Dezember: Diese Modelle starten 2018
Die Spannweite der neuen Autos ist groß, sie reicht von der Alpine A110 bis zum Volvo XC40. Wir haben die Modelle zusammengestellt, die 2018 Marktstart haben
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Alpine Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Alpine A110 SportsX: Mittelmotor-Held wird zum Crossover

Inklusive generöser Höherlegung und fetter Verbreiterung

Die ersten Gerüchte bezüglich eines Alpine SUVs reichen zurück bis ins Jahr 2015. Wir wissen noch immer nicht so genau, ob Renaults Performance-Tochter an einem Porsche-Macan-Konkurrenten arbeitet, was wir jedoch wissen: Das hier ist er sicher nicht.

Was Sie hier sehen nennt sich A110 SportsX. Es handelt sich dabei um ein - man kann es nicht anders sagen - verdammt cooles Teil, das sich die Design- und Entwicklungsteams von Alpine für das International Automobile Festival (FAI) in Paris aus den Fingern gesaugt haben. Inspiration dafür lieferte das ursprüngliche A110 Rallyeauto, ganz speziell jenes, das 1973 bei der Rallye Monte Carlo triumphierte.

Der A110 SportsX vereint so ziemlich alles, was wir am französischen Porsche Cayman-Rivalen lieben, mit hemdsärmeligen Features, die man für gewöhnlich an einem SUV erwarten würde. Nur, dass das hier viel besser ist, als es ein SUV je sein könnte. Ach ja, einen sexy Skiträger gibt es auch noch dazu.

Die offensichtlichste Neuerung ist sicher die Modifizierung des Fahrwerks, das nun satte 60 Millimeter mehr Bodenfreiheit bereitstellt. Außerdem werden Sie erkannt haben, dass die zierliche Alpine nicht mehr ganz so zierlich daherkommt. Das liegt an einer Verbreiterung der Radhäuser um undezente 80 Millimeter.

Das Einzelstück (es war leider abzusehen, oder?) basiert auf dem A110 Pure, sozusagen der Back-to-Basics-Version des Mittelmotor-Coupés. Die leichteste Ausbaustufe bringt es auf lediglich 1.103 Kilogramm. Zusätzliche mechanische Änderungen hat Alpine am SportsX nicht vorgenommen, es bleibt also symphatischerweise beim Hinterradantrieb.

Wie alle Varianten des Leichtbau-Sportwagens ist auch dieser einzigartige A110 mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe von Getrag augerüstet. Den Antrieb übernimmt ein 1,8-Liter-Turbobenziner mit 252 PS und 320 Nm Drehmoment. Damit geht es in den normalen A110s in 4,5 Sekunden von 0-100 km/h und bis hinauf auf 250 Sachen.

Der A110 SportsX teilt sich auf der FAI das Rampenlicht mit einer Mélange aus historischen und modernen Alpines, inklusive des 1966er A210-Prototypen und des Vision Gran Turismo von 2015. Ebenfalls zu sehen ist ein 1971er A110 1300, der zwischen 1995 und 2004 komplett von seinem Eigentümer restauriert wurde. Auch die jüngste Ausbaustufe des aktuellen Autos, der heißere A110S mit mehr Dampf und einigen Fahrwerks-Optimierungen ist in Paris dabei.


Alpine in: Bücher: Die Neuvorstellungen des Herbst 2019

Geschenkideen für Auto- und Motorradfans
Heutzutage liest man ja nur noch digital. Oder doch nicht? Ist es nicht schön, ein gedrucktes Buch immer wieder aus dem Regal nehmen zu können, um etwas nachschlagen zu können? Dann haben wir hier genau das Richtige für Sie: Bücher (und sogar Comics) zu den Themen Auto respektive Motorrad. Schließlich steht auch bald Weihnachten vor der Tür. Inklusive viel Zeit zum Schmökern. Wir haben diverse Titel für Sie durchgelesen und verraten Ihnen in unserer Bildergalerie, ob sich der Kauf lohnt. Hier kommt etwas Lektüre über frische Lektüre ...

Alpine A110 Rally (2020): Rückkehr zu den Wurzeln

Die Rallye-Legende bekommen Privatteams für 150.000 Euro

Die Neuauflage der Alpine A110 kehrt jetzt endgültig zurück zu ihren Wurzeln. Bereits das Design erinnert an das gleichnamige Modell von einst. Nun folgt die A110 Rally und greift den Rallye-Mythos der alten A110 auf. Sie feierte in den 1970er-Jahren beachtliche Erfolge, darunter die Auszeichnung mit dem ersten offiziellen Titel der Rallye-Weltmeisterschaft 1973. Jetzt sucht Alpine mit der neuen A110 Rally etwas von diesem früheren Glanz.

Die Rallye-Version der Alpine A110 wurde von Signatech entworfen und entwickelt. Sie verwendet das leichtere Fahrwerk der Rennmodelle GT4 und Cup. Hinzu kommen zusätzliche Modifikationen, um allen Besonderheiten des Rallyesports gerecht zu werden. Dazu gehören die Dreiwege-Hydraulikfederung, neue Brembo-Bremsen und sportartspezifische Sicherheitselemente wie ein FIA-zugelassener Überrollkäfig und Sabelt-Schalensitz sowie ein Sechspunkt-Gurtsystem.

In Verbindung mit einem sequentiellen Sechsganggetriebe und einem Sperrdifferenzial wurde auch der Vierzylinder-Turbomotor mit 1,8 Liter Hubraum aus dem Serienmodell speziell an den Rallyeeinsatz angepasst. Neben besonderen Arbeiten am Drehmoment wurde auch die Leistung auf mehr als 300 PS erhöht.

Nach einem produktiven Shakedown auf der Rennstrecke Lurcy-Lévis begann die Alpine A110 Rallye inzwischen ein intensives Entwicklungsprogramm mit den französischen Rallye-Champions Emmanuel Guigou und Laurent Pellier. Die beiden werden den größten Teil der Entwicklungsarbeit leisten, um die Zuverlässigkeit zu testen und die Grundeinstellungen abzustimmen.

In der Zwischenzeit arbeiten Signatech und Alpine in Zusammenarbeit mit der FFSA an einer FIA R-GT-Homologation, bei der der Homologationsprozess noch im Gange ist. Dieser wird den Weg für die Kommerzialisierung ebnen.

Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge ist für Anfang 2020 geplant, kurz danach sollen sie in ersten Wettbewerben antreten. Alpine wird die A110 Rallye an Privatteams verkaufen, der Preis liegt bei 150.000 Euro.


Alpine in: Car of the Year 2019: Hier sind die Finalisten

Zwei deutsche Autos sind unter den sieben Besten
An Anfang waren es 38, aber daraus wurden nun sieben und am Ende, ja, am Ende wird es nur einen geben. Richtig, es geht um die begehrte Auszeichnung zum Car of the Year. Nun wurden die sieben Finalisten bestimt, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen. Darunter sind auch zwei deutsche Modelle. Der Sieger wird dann am Vorabend des Genfer Autosalons 2019 zum "Auto des Jahres" gekürt.

Alpine A110: Preise gesenkt

Französischer Sportwagen etwas günstiger
Köln, 8. Juni 2018 - Normalerweise kennen Autopreise nur eine Richtung: nach oben. Aber es gibt Ausnahmen. So sank der Preis bei der Alpine A110 in den letzten Monaten. Die Markteinführung begann mit der limitierten "Première Edition" für 58.000 Euro. Auf dem Genfer Salon 2018 wurden dann Preise für die normalen Versionen genannt: 54.700 Euro für die eher sportliche Variante "Pure” und 58.500 Euro für den komfortorientierten "Légende".

500 Euro weniger
Nun sinken diese Preise um jeweils 500 Euro. Nun ja, das ist nicht mal ein Prozent. Nicht der Rede wert, findet offenbar Alpine und verzichtet darauf, die Preissenkung als solche zu bezeichnen. Jedenfalls kostet die A110 Pure nun 54.200 Euro, die A110 Légende bekommt man ab 58.000 Euro.

Klimaautomatik und Navi sind Serie
Die A110 Pure besticht vor allem durch ihr niedriges Gewicht. Nach EU-Norm gemessen (also inklusive 75 Kilo für Fahrer, Gepäck und Sprit) bleibt der Wagen unter der 1.200- Kilo-Marke. Dennoch zählen bei "Pure” eine Klimaautomatik, ein Navigationssystem und eine Smartphone-Integration über mySpin zur Serienausrüstung. Eine Fahrmodus-Wahl sowie LED-Scheinwerfer ergänzen die Ausstattung. Bei "Légende” kommen Ledersitze sowie Parkpiepser vorne und hinten sowie eine Rückfahrkamera hinzu. Äußeres Kennzeichen sind 18-Zoll-Bicolor-Räder. Ein Audiosystem von Focal vervollständigt die Serienausstattung.

Neue Farben
Mit der A110 Pure und Légende führt Alpine auch drei neue Lackfarben ein: ein Weiß, ein Blau und ein Grau. Verfügbar bleiben die von der "Première Edition” bekannten Farbtöne in Blau und Schwarz. Alpine gewährt für "Pure” und "Légende” eine Neuwagengarantie von drei Jahren beziehungsweise 100.000 Kilometer.

Spurtschneller als der Cayman
Alle A110 haben einen 1,8-Liter-Turbobenziner mit 252 PS und 320 Newtonmeter Drehmoment unter der Haube. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe überträgt die Kraft auf die Hinterräder. So beschleunigt das 4,18 Meter lange und nur 1,25 Meter hohe Coupé in 4,5 Sekunden auf Tempo 100. Preislich orientiert sich das Auto offenbar am Porsche 718 Cayman, den es ab 52.694 Euro gibt. Dieser ist mit 300 PS stärker, mit rund 1,4 Tonnen schwerer und so im Endeffekt spurtschwächer (5,1 Sekunden) als die Alpine A110.

Alpine in: Die Autoneuheiten im Jahr 2018

Von Januar bis Dezember: Diese Modelle starten 2018
Die Spannweite der neuen Autos ist groß: vom Kleinwagen bis zum SUV, von der Alpine A110 bis zum Volvo XC40. Wir haben die spannendsten neuen Fahrzeuge des Jahres 2018 für Sie zusammengestellt, geordnet nach der Markteinführung - von Januar bis Dezember. Dabei bedeutet Markteinführung, dass die Autos beim Händler stehen, bestellbar sind die Modelle schon früher.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE