ANZEIGE

Buick Gebrauchtwagen

Buick Gebrauchtwagen und Vorführwagen auf automobile.at plus Tuning-News, Tests und Fahrberichte! Plus kostenlos privat inserieren!

Klicken Sie bitte Ihr gewünschtes Modell in der Liste im linken / unteren Bereich an. Sie gelangen dann zu den entsprechenden Buick Gebrauchtwagen-Angeboten und Testberichten.

Aktuelle Buick Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Buick Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Buick Meldungen

Buick in: Vergessene Studien: Buick Signia (1998)

Vergessene Studien: Buick Signia (1998)

Van-SUV gehört zu den Top 5 der schlimmsten Designstudien von General Motors
Der Buick Signia von 1998 gehört angeblich zu den fünf hässlichsten Designstudien des General-Motors-Konzerns überhaupt. Wir stellen das Concept Car vor
1903 - Buick

Buick in: Diese 20 Automarken sind schon über 100 Jahre alt

2.488 Jahre Tradition von Alfa Romeo bis Tatra
2.488 Jahre Tradition von Alfa Romeo bis Tatra: Wir haben 20 Automarken zusammengestellt, die schon über 100 Jahre alt sind
Mit dem Enspire Concept ist Buick eine schicke SUV-Studie geglückt

Buick Enspire Concept

Schickes Elektro-SUV mit 557 PS als Studie
Buick zeigt in Peking ein Coupé-SUV mit chinakompatiblem Elektroantrieb. Etwas Besonderes haben sich die Amerikaner fürs Cockpit einfallen lassen
Buick Regal GNX (1987)

Buick in: Muskel-Spiele

Die besten US-Sportwagen aller Zeiten
Zu viel Kraft, zu wenig Substanz: In Europa haben US-Sportwagen oft bis heute ein Image wie Donald Trump. Doch Amerika hat uns in den vergangenen Jahrzehnten durchaus mit tollen Boliden beglückt
Buick Encore Facelift

Buick in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Vom Audi R8 Spyder bis zum Subaru Impreza reicht die Bandbreite der Neuvorstellungen, die auf der Automesse NYIAS in New York enthüllt wurden. Wir sind vor Ort und zeigen die wichtigsten Fahrzeuge
Buick Encore Facelift

Buick in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Es mögen vielleicht nicht die ganz großen Neuheiten sein, welche die Hersteller in Kürze auf der Automesse NYIAS in New York zeigen. Trotzdem sind darunter einige spannende Modelle zu finden
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Buick Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Vergessene Studien: Buick Signia (1998)

Van-SUV gehört zu den Top 5 der schlimmsten Designstudien von General Motors

Optisch ähnlich sehenswert wie ein Pontiac Aztec oder ein SsangYong Rodius, war der Buick Signia von 1998 nicht die schönste US-Designstudie. Aber gerade das macht den Wagen so sehenswert. So passt er prima in unsere Reihe zu den vergessenen Designstudien.

Name: Buick Signia

Premiere: Detroit Motor Show (NAIAS) 1998

Daten: 3,8-Liter-V6 mit 243 PS, Allradantrieb, Buick Park Avenue als technische Basis

Hintergrund
Der Buick Signia sollte die Vielseitigkeit eines Vans mit der Robustheit eines Geländewagens kombinieren. Technische Basis war die zweite Generation des Buick Park Avenue, einer Full-Size-Limousine mit ebenfalls nicht eben schicker Optik:

Der Signia soll höher, breiter aber kürzer als der 5,25 Meter lange Park Avenue gewesen sein. Optisch übernahm er nicht viel mehr als den Grill. Die Karosserie war die eines Schrägheckwagens mit SUV-Elementen. Aber auch die Alltagstauglichkeit und Transportfähigkeiten eines Vans scheinen im Pflichtenheft gestanden zu haben. Zu den Besonderheiten gehörten eine abnehmbare Heckklappe aus Glas und eine elektrisch um etwa 40 Zentimeter nach hinten ausfahrbare Ladefläche. Außerdem besaß der Wagen Fondtüren, die sich im 90-Grad-Winkel öffnen ließen. Auch die hoch positionierten Sitze erleichterten das Einsteigen.

Technisch bot der Wagen einen 3,8-Liter-V6 mit 243 PS aus dem Buick Park Avenue. Zum Erkennen von Hindernissen im Toten Winkel gab es Infrarot-Sensoren, nicht Ultraschall-Sensoren wie heute üblich. Wie heute wurde der Fahrer jedoch über Blinksignalen im Außenspiegel gewarnt. Modern war auch das schlüssellose Zugangssystem. Es erlaubte auch das Abspeichern individueller Einstellungen wie Sitzposition oder Klimatisierung.

Innen gab es ein ebenfalls ziemlich verschrobenes Cockpit mit viel Holz und Leder, beides im selben Ocker-Ton gehalten wie das Exterieur. Der Getriebewahlhebel sah aus wie der Kopf eines Golfschlägers, der aus der Mittelkonsole ragte.

Gut, dass Pontiac den Signia nie gebaut hat. Die GM-Fangemeinde zählt den Wagen (mit dem erwähnten Pontiac Aztek, dem kürzlich vorgestellten Buick Cielo, dem Pontiac Rageous von 1997 sowie dem Chevrolet Bel Air von 2002) zu den fünf schlimmsten General-Motors-Studien überhaupt.


Buick in: Diese 20 Automarken sind schon über 100 Jahre alt

2.488 Jahre Tradition von Alfa Romeo bis Tatra
Die Markenhistorie ist von Aufgang und Niedergang geprägt. Newcomer sind zum Beispiel Cupra (2018), DS Automobiles (2014), Abarth (2007), Polestar (2017) und Mercedes-AMG (2014). Andere kommen kurz ans Licht um schnell wieder zu verschwinden, wie Faraday Future oder vielleicht auch Byton. Es gibt aber einige Hersteller, die schon mehr als 100 Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte haben. Wir haben 20 gefunden, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen. Hersteller wie Bentley oder Citroën, die 99 Jahre alt sind, müssen leider einstweilen außen vor bleiben. Suzuki wurde zwar vor mehr als einem Jahrhundert gegründet (nämlich 1909), begann aber erst in den 30er-Jahren mit der Autoproduktion und flog daher ebenfalls raus.

Buick Enspire Concept

Schickes Elektro-SUV mit 557 PS als Studie
Detroit, 18. April 2018 - Ein schickes Elektro-SUV als Studie ist Buicks Neuheit auf der Auto China in Peking (25. bis 29. April 2018). Der Elektroantrieb bietet 557 PS und ermöglicht eine stattliche Reichweite von 600 Kilometer. Den Normsprint auf Tempo 100 soll das Auto in etwa vier Sekunden schaffen. Aufgeladen wird der Enspire entweder per Schnellladesystem (Aufladen auf 80 Prozent in 40 Minuten) oder drahtlos per Induktion.

Dünne Linien vorne und hinten
Vorne besitzt der Enspire einen breiten Kühlergrill und eine dünne Chromleiste, die die schlitzartigen LED-Scheinwerfer miteinander verbindet. Einen ähnlichen Streifen aus LED-Rückleuchten und Chromleiste gibt es auch hinten. An jeder Ecke hat das Fahrzeug einen großen Luftein- oder Luftauslass. Die Karosserie ist glatt, auf die derzeit so modischen scharfe Blechkanten haben die Designer verzichtet. Die Dachlinie sinkt nach hinten ab, sodass man den Enspire als Coupé-SUV bezeichnen kann.

Augmented-Reality-Frontscheibe
Im Cockpit gibt es eine Frontscheibe mit Augmented-Reality-Navigation: Die Route wird so projiziert, dass sie sich scheinbar in die reale Landschaft einfügt und das Navigationsziel am Horizont erscheint. Wie bei einem Head-up-Display werden aber auch andere Informationen wie Ladestand, Wetterdaten oder die Uhrzeit in die Scheibe eingespiegelt. Der Fahrer sieht auf ein OLED-Instrumentendisplay, das auf dem von Buick veröffentlichten Bild eine 2D-Version der Navigationskarte anzeigt. Weitere Displays gibt es offenbar auf dem Armaturenbrett und vor dem Getriebe-Wahlhebel. Als Materialien werden natürliche Hölzer und Wildleder verwendet.

Buick in: Muskel-Spiele

Die besten US-Sportwagen aller Zeiten
Zugegeben, im ersten Moment denkt man beim Stichwort "Legendäre Sportwagen" eher an Produkte aus Deutschland oder Italien. Aber Amerika? Sind US-Sportwagen nicht simple Klötze mit fettem V8 und schlichtem Fahrwerk? Von wegen! Wir zeigen Ihnen die besten Flitzer aller Zeiten. Einige sind bereits ein Mythos, andere auf dem besten Weg dorthin.

Buick in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS ( 25. März bis 3. April 2016). Wir sind vor Ort und zeigen, worauf nicht nur die Amerikaner abfahren werden.

Buick in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS. Wir zeigen schon jetzt, was dort zwischen dem 25. März und dem 3. April 2016 bewundert werden kann.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE