ANZEIGE

Mazda CX-50 Gebrauchtwagen

Mazda CX-50 gebraucht günstig kaufen

Günstige Mazda CX-50 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Mazda CX-50 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mazda CX-50 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mazda CX-50 Meldungen

Mazda CX-50 in: Mazda CX-50 startet in den USA bei unter 25.000 Euro

Mazda CX-50 startet in den USA bei unter 25.000 Euro

Zu uns kommen aber nur der größere CX-60 und CX-80
Der Mazda CX-50 kommt in den USA zu Preisen ab 28.025 US-Dollar auf den Markt. In Europa wird man das SUV aber offiziell nicht sehen.
Mazda CX-50

Mazda CX-50 (2022): US-Antwort auf den Subaru Outback

Premiere feiert das Crossover auf der Los Angeles Auto Show
Mazda krempelt seine SUV-Palette um: Die USA bekommen bald einen CX-50. Jetzt gibt es erste Infos und Bilder zu dem Fahrzeug.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mazda CX-50 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Mazda CX-50 startet in den USA bei unter 25.000 Euro

Zu uns kommen aber nur der größere CX-60 und CX-80

Mazda erweitert sein SUV-Angebot in den USA im Laufe dieses Jahres um den CX-50. Er ist als robustes Schwestermodell des CX-5 positioniert, das etwas länger und breiter ist, aber die beiden liegen in Preis und Größe nahe beieinander. In Europa hingegen beglückt uns die Marke in Kürze mit dem CX-60, dem auch noch ein CX-80 mit sieben Sitzen zur Seite gestellt wird.

Mazda hatte den CX-50 im November 2021 vorgestellt, aber wir erfahren erst jetzt, was er in den Staaten kosten wird. Die Preise für den CX-50 des dortigen Modelljahrs 2023 beginnen bei 28.025 US-Dollar, einschließlich der 1.225 US-Dollar für die Reisekosten. Eine vollständige Preistabelle finden Sie unten. Umgerechnet sind das nicht einmal 25.000 Euro, jedoch können je nach Bundesstaat noch zusätzliche Steuern und Gebühren anfallen.

Das Einstiegsmodell CX-50 2.5 S wird mit einer umfangreichen Serienausstattung geliefert, zu der kabelloses Android Auto und Apple CarPlay, ein Audiosystem mit acht Lautsprechern, Start per Knopfdruck und eine Reihe von Sicherheitsfunktionen wie Toter-Winkel-Warner, Spurhalteassistent, Querverkehrswarner und Spurhalteassistent gehören.

Ein 2,5-Liter-Skyactiv-G-Benziner treibt den Crossover an. Als Sauger leistet dieser 139 kW (189 PS), als Turbo sind es 186 kW (253 PS). Der Allradantrieb ist bei allen Modellen Standard.

Der 2.5 S Select bietet zusätzlich eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einen lederbezogenen Schalthebel und ein lederbezogenes Lenkrad, 40/60-geteilt umklappbare Rücksitze und ein größeres 10,25-Zoll-Mitteldisplay, das das 8,8-Zoll-Display ersetzt. Der 2.5 S Preferred bietet noch mehr Komfortmerkmale wie beheizbare Außenspiegel und Scheibenwischer, einen in acht Richtungen verstellbaren Fahrersitz und mehr. Die Preise beginnen bei 30.725 Dollar.

Mazda bietet auch eine eigene Turbo-Ausstattung an. Mit dem zusätzlichen Schub kann man die Modi Off-Road, Sport und Towing hinzufügen. Für noch mehr Sportlichkeit sorgen die Schaltwippen am Lenkrad. Zu den optischen Verbesserungen gehören größere Auspuffrohre, LED-Rückleuchten und adaptive LED-Scheinwerfer.

Wie die 2.5 S-Reihe des CX-50 bietet auch der Turbo mehrere Pakete. Der Turbo Premium baut auf dem regulären Turbo auf und bietet zusätzlich ein Bose-Soundsystem mit 12 Lautsprechern, Satellitenradio, belüftete Vordersitze und ein beheizbares Lenkrad. Der Turbo Premium Plus umfasst einen rahmenlosen, automatisch abblendenden Rückspiegel, beheizbare Rücksitze und eine kabelloses Handyladeschale.

Mazda kündigte außerdem ein Turbo Meridian Edition-Modell an, das 18-Zoll-Felgen, Geländereifen, seitliche Schwellerverkleidungen, markante Motorhaubengrafiken und "eine Reihe weiterer outdoor-spezifischer Accessoires" erhält. Mazda machte keine näheren Angaben zu diesem Zubehör, wird aber weitere Details, wie etwa Preise, kurz vor dem Verkaufsstart bekannt geben.

Der CX-50 wird in diversen Premium-Lackierungen erhältlich sein: Polymetal Gray Metallic, Zircon Sand Metallic und Wind Chill Pearl kosten 394 Dollar extra. Machine Gray Metallica und Soul Red Crystal Mica sind nochmals etwas teurer.


Mazda CX-50 (2022): US-Antwort auf den Subaru Outback

Premiere feiert das Crossover auf der Los Angeles Auto Show

Mazda sortiert seine SUV-Palette neu: In Europa läuft der CX-3 Ende 2021 zugunsten des modernen CX-30 aus, den es bereits seit geraumer Zeit auf Basis des Mazda 3 gibt. Bleiben darf vorerst der CX-5, in absehbarer Zeit ergänzen ein CX-60 und ein CX-80 das Modellprogramm. Die USA hingegen bekommen einen CX-50, der jetzt auf der LA Auto Show 2021 vorgestellt wird.

Der Mazda CX-50 ist das erste Fahrzeug der Marke, das im neuen Werk von Mazda Toyota Manufacturing (MTM) in Huntsville im US-Bundesstaat Alabama hergestellt wird. Der Produktionsstart ist für Januar 2022 vorgesehen.

Das neue Werk wird gemeinschaftlich von den beiden Autobauern als Joint Venture (50:50) betrieben und besitzt eine Jahreskapazität von 300.000 Fahrzeugen (150.000 Einheiten pro Hersteller). Neben dem neuen Werk in Alabama umfasst die Zusammenarbeit zwischen Toyota und Mazda auch eine gemeinsame Technologieentwicklung in den Bereichen Elektroantriebe, Vernetzung und Sicherheitssysteme.

Der neue Mazda CX-50 ergänzt das US- sowie kanadische Modellprogramm von Mazda oberhalb des Mazda CX-5, hat aber mit Toyota nichts zu tun. Er nutzt die gleiche Plattform wie der 3 und der CX-30. Für den Antrieb stehen zunächst zwei 2,5-Liter Skyactiv-G-Benziner - als Saugmotor sowie als Turbomotor - zur Wahl, elektrifizierte Varianten folgen später.

Immer mit an Bord sind das i-Activ AWD-Allradsystem und die neue Fahrmodus-Auswahl Mi-Drive, während hochwertige Materialien und ein Panorama-Glasdach für ein großzügiges Ambiente im Innenraum sorgen sollen.

Auch in Europa baut Mazda seine Crossover-Palette aus. Für die kommenden beiden Jahre hat der japanische Automobilhersteller den Mazda CX-60 mit zwei Sitzreihen sowie den Mazda CX-80 mit drei Sitzreihen angekündigt - die ersten Modelle mit dem neuen Plug-in-Hybridantrieb der Marke mit Skyactiv-G-Benziner und Elektromotor.

Einzug halten in den neuen Modellen, die auf einer komplett neuen großen Plattform basieren, auch hybridisierte Reihensechszylinder einer neuen, hocheffizienten Verbrenner-Generation - als Skyactiv-X-Benziner mit SPCCI-Verbrennung und als Dieselmotor.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE