ANZEIGE

Ford Evos Gebrauchtwagen

Ford Evos gebraucht günstig kaufen

Günstige Ford Evos Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Ford Evos Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Ford Evos Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Ford Evos Meldungen

2021 Ford Evos (KN)

Schnelles Dementi: Ford Evos kommt nicht nach Europa

Zumindest nicht in exakt dieser Form
Mike Levine, Ford Product Communications Manager für Nordamerika verkündete auf Twitter, dass der in Shanghai gezeigte Evos nur für China gedacht ist.
2021 Ford Evos (KN)

Ford Evos kommt als Kombi-SUV mit XXL-Touchscreen

Wir sehen hier ziemlich sicher den Nachfolger des Mondeo
Auf der Auto Shanghai zeigt Ford eine Mischung aus Kombi und SUV für den chinesischen Markt, er dürfte aber auch als Mondeo-Nachfolger zu uns kommen.
Ford Fusion Active ST inoffizielle Renderings

Ford Mondeo-Nachfolger Evos als Crossover im ST-Trimm gerendert

Der Mondeo dürfte sich drastisch verändern
Ford hat Pläne, seine Mittelklasse zum Crossover zu machen. Ein neues Rendering zeigt, wie ein Mondeo Evos Crossover als sportlicher ST aussehen könnte.
Ford Evos Concept (2011)

Ford Evos in: Designer-Träume

Die besten Concept Cars der letzten zehn Jahre
Kaum ein Autohersteller lässt sich ohne ein Concept Car auf Messen blicken. Doch welche Studien bleiben wirklich haften? Wir blicken zurück und zeigen, welche Ideen leider nie gebaut wurden
Ford Evos Concept (IAA 2011)

Ford Evos in: Vom Traum zur Realität

Diese Auto-Studien wurden Wirklichkeit
Geht es Ihnen auch so: Man steht auf einer Automesse vor einer tollen Studie und überlegt, wie viele Details davon wohl in Serie gehen werden. Manchmal mehr als man denkt, wie unsere Galerie zeigt
Ford Evos Concept

Ford Evos in: PS-Boliden aus aller Welt

IAA 2011: Die stärksten Sportwagen
Egal ob Benziner, Stromer oder Hybride, hier zählen nur die Pferdestärken: Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt sind neben den üblichen Sportwagen mit Verbrennungsmotor auch ein paar schnelle Stromer dabei
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Ford Evos Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Schnelles Dementi: Ford Evos kommt nicht nach Europa

Zumindest nicht in exakt dieser Form

Gestern hat Ford den lang ersehnten Evos auf der Auto Shanghai präsentiert und die meisten von uns waren sich ziemlich sicher, dass der Kombi-SUV-Zwitter früher oder später auch seinen Weg nach Europa und Nordamerika finden würde. Immerhin liegt der Mondeo quasi auf dem Sterbebett und das amerikanische Äquivalent Fusion wurde bereits im letzten Jahr eingestellt.

Dazu kommt: Gerüchte über einen Subaru-Outback-Rivalen gibt es bereits seit Juli 2018 und es würde einfach alles so gut zusammenpassen. Dennoch können wir nur sagen: Schande über unser Haupt, denn offenbar lagen auch wir daneben. Ford hat nun nämlich mitgeteilt, dass der Evos ausschließlich für China gedacht ist.

Mike Levine, Manager in der Produktkommunikation, wurde auf Twitter gefragt, ob es Pläne gebe, das Auto auch in den Staaten zu bringen. Seine Antwort war relativ eindeutig: "Evos ist ausschließlich für Kunden in China. Es gibt keine aktuellen Pläne, das Auto anderswo anzubieten." Diese Antwort kommt durchaus überraschend, wenn man bedenkt, dass Prototypen des Crossovers in den letzten Monaten mehrmals in Europa und Nordamerika gesichtet wurden.

Ganz sollten wir die Hoffnung jedoch noch nicht aufgeben. Ein Szenario, in dem der Evos auch außerhalb der Volksrepublik auf den Markt kommen könnte, ist durchaus vorstellbar. Die internationale Version könnte mit geändertem Design und Namen aufschlagen. Womöglich ändert Ford die Scheinwerfer und nimmt weitere kleinere Anpassungen vor, um den jeweiligen Vorlieben der anderen Märkte gerecht zu werden. Ob sich die Änderungen auch auf den riesigen Touchscreen im Interieur auswirken, bleibt abzuwarten.

Neue offizielle Bilder haben schon gezeigt, dass es sich beim Evos nicht um ein rein elektrisches Auto handeln kann, man sieht unter der Heckschürze nämlich deutlich einen Auspuff. Das macht Sinn, gibt es doch schon länger Gerüchte, dass die Euro- und US-Modelle als Plug-in-Hybrid kommen sollen.

Mike Levine gab zu, dass Evos und der Mustang Mach-E zwar "ähnliche Silhouetten haben", letzterer aber von Tag eins an als reines Elektroauto entwickelt worden sei. Wir lesen hier mal zwischen den Zeilen, dass dies beim Evos nicht der Fall ist.

Womöglich wird die globale Variante einen anderen Namen tragen, wie es bereits in verschiedenen Berichten zu lesen war. Einige glauben etwa an Mondeo/Fusion Active.

Vermutlich wollte Ford das Momentum des Evos in China nicht zunichte machen, in dem es sofort eine internationale Version bestätigt. Ein wenig werden wir uns also noch gedulden müssen. Bis dahin bleibt das Kombi-SUV ein rein chinesisches Produkt.


Ford Evos kommt als Kombi-SUV mit XXL-Touchscreen

Wir sehen hier ziemlich sicher den Nachfolger des Mondeo

Endlich Klarheit! Nach Monaten der Gerüchte und zahlreicher Erlkönigfotos zeigt sich der Ford Evos nun erstmals in voller Pracht auf der Auto Shanghai. Ganz ähnlich wie der Citroën C5 X präsentiert er sich als Familienauto, das die Segmente verschwimmen lässt - eine Kreation irgendwo zwischen Kombi und SUV.

Es handelt sich um das erste Produkt des Blauen Ovals, das größtenteils von einem Team in China entwickelt wurde. Dort wird der Evos zuerst verfügbar sein, produziert vom Changan Ford Joint Venture.

Von vorne erinnert der Fünftürer an ein weiteres, für China entwickeltes Modell, das kürzlich vorgestellte SUV Equator. Die Lichtleiste oberhalb des Grills scheint sich als Designtrend heraus zu kristallisieren. Sie schafft eine visuelle Verbindung zwischen den LED-Tagfahrleuchten. Die ausfahrbaren Türgriffe wiederum erinnern uns an den Mustang Mach-E. Ford sieht im Seitenprofil die Linie eines SUV-Coupés, für uns passt sie jedoch eher zu einem höhergelegten Kombi im Stile des A6 Allroad oder Mercedes E-Klasse All-Terrain.

Das Interieur ist eine radikale Abkehr vom aktuellen Ford-Design. Festzumachen ist das hauptsächlich am ultrabreiten Touchscreen, der sich mit seinen 1,1 Metern über weite Teile des Armaturenbretts spannt. Das digitale Instrumentendisplay hat die inzwischen üblichen 12,3 Zoll. Ergänzt wird es durch ein 4k-Display mit gewaltigen 27 Zoll Diagonale. Sie sitzen hinter einem massiven Stück Glas, ganz so, wie man das bereits von Honda E kennt, der sogar über fünf einzelne Screens verfügt.

Das Infotainment läuft softwareseitig über Fords in China genutztes SYNC+ 2.0, inklusive KI-Technologie von Baidu und einem sogenannten Virtual Personal Assistant. Wie der Mustang Mach-E und der F-150 unterstützt auch der Evos Over-the-Air-Updates.

Wie es mit einer späteren Verfügbarkeit außerhalb der Volksrepublik aussehen wird, ist noch relativ unklar. Allerdings ist davon auszugehen, dass der Evos künftig den Mondeo in Europa und den Fusion in Nordamerika ablösen wird. Das würde auch bezüglich der Wahl des Modellnamens Sinn ergeben - das Evos Concept von 2011 gab schließlich einen (sehr frühen) Ausblick auf die zukünftige Designrichtung der Mittelklasse-Modellreihe.

Zu den technischen Spezifikationen hält sich Ford noch bedeckt, das Auto soll jedoch weltweit mit Hybrid-Antrieb vermarktet werden. Die Version auf diesen Bildern ist eine reichhaltig ausgestattete 1st Edition mit orangefarbenen Akzenten innen und außen. Der Evos steht auf 19-Zoll-Rädern und verfügt über eine Zweifarb-Lackierung.

Wir werden diesen Artikel aktualisieren, sobald Ford mehr Bilder und Details zu Plattform und Antrieb nennt.


Ford Mondeo-Nachfolger Evos als Crossover im ST-Trimm gerendert

Der Mondeo dürfte sich drastisch verändern

In den USA hat Ford den Fusion, das Pendant zum hiesigen Mondeo, bereits 2020 in die ewigen Jagdgründe geschickt, weil man sich auf der anderen Seite des großen Teichs quasi nur noch auf SUVs, Crossover und Pickups konzentriert.

Während es auf dem alten Kontinent zumindest noch ein bisschen Platz für herkömmliche Autos (Fiesta, Focus) gibt, können wir uns sehr gut vorstellen, dass der Mondeo ebenfalls über die Klippe geschubst wird. Zumindest in seiner derzeitigen Form als klassische Limousine/Kombi. An seine Stelle könnte eine Art Crossover rücken, den unsere Kollegen von Motor1.com USA als möglichen Fusion Active betiteln.

Details zum neuen Modell sind noch nicht bekannt, allerdings brodelt die Gerüchteküche und auch auf einigen geleakten Bildern war das mysteriöse Modell bereits zu sehen. Inklusive eines revolutionären Innenraums mit riesigen Displays. Zwei neue Renderings geben nun eine Idee davon, wie das Auto als sportliches ST-Modell aussehen könnte.

Die geleakten Fotos (siehe Link oben) zeigen dank des massiven Einsatzes von Tarnfolie nicht all zu viel, allerdings erkennt man immerhin die derzeit typische Ford-Front. Der Mondeo-Nachfolger soll wohl auf Fords flexibler C2-Plattform stehen, die unter anderem auch beim Focus genutzt wird.

Die inoffiziellen Renderings von KDesign AG auf Behance.net zeigen nun ein Auto, das irgendwo zwischen Mustang Mach-E und dem aktuellen Focus angesiedelt sein könnte. Das auffällige Grün und einige weitere Farb-Details hat sich der Pixelkünstler offenbar vom neuen Ford Puma ST abgeschaut.

Die hier gezeigten Bilder sehen viel mehr nach Crossover als nach klassischem Turnier aus, aber bedenkt man Fords Kurswechsel in letzter Zeit, erscheint ein klassischer Kombi auch mehr als unwahrscheinlich. Interessanterweise erkennt man die ein oder andere Parallele zum Ford Evos Concept, das vor gut zehn Jahren vorgestellt wurde und nach wie vor das aktuelle Design des Autobauers beeinflusst.

Übrigens gilt das nicht nur fürs Design, auch der Name dürfte uns bald wieder begegnen. Mit Patentanmeldungen in Australien, Neuseeland und Großbritannien hat sich Ford die Rechte an "Mondeo Evos" gesichert.

Bedenkt man, dass der aktuelle Mondeo bei uns bereits seit 2014 angeboten wird (der Fusion in den USA sogar schon seit 2012), kann es mit der offiziellen Vorstellung des Nachfolgers eigentlich nicht mehr so lange dauern. Sie können sich aber relativ sicher sein, dass er mit dem derzeitigen Modell nicht mehr viel zu tun haben wird.


Ford Evos in: Designer-Träume

Die besten Concept Cars der letzten zehn Jahre
Zwischen Traum und Wirklichkeit: Fahrzeugstudien zeigen, was automobil möglich sein könnte, würde man Ingenieuren und Designern freie Hand lassen. Oft genug werden die "Concept Cars" auf den großen Messen ausgestellt, um die Reaktionen des Publikums zu testen. Aber die Mehrheit dieser Autos verschwindet schnell wieder in der Versenkung. Für uns Grund genug, auf die spannendsten Konzepte der letzten zehn Jahre zurückzublicken.

Ford Evos in: Vom Traum zur Realität

Diese Auto-Studien wurden Wirklichkeit
Concept Cars und Fahrzeugstudien sind dazu da, damit sich die Autodesigner austoben können. Denkt man. Doch immer häufiger sieht man auf den großen Messen auch Konzepte, von denen viel in die spätere Serie übernommen wird. Kommen Sie mit zur großen Vorher-Nachher-Show!

Ford Evos in: PS-Boliden aus aller Welt

IAA 2011: Die stärksten Sportwagen
Eigentlich sollte man denken, dass gerade Sportwagen unter dem Trend zu alternativen Antrieben leiden. Die Automobilhersteller belehren uns auf der diesjährigen IAA (15. bis 25. September 2011) aber erneut eines Besseren: Elektro- und Hybridantriebe sind sehr wohl auch mit einem Sportwagen vereinbar. Neben den schnellen Stromern stellen zahlreiche Hersteller auch PS starke Modelle mit Verbrennungsmotoren vor.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE